Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
29. August 2011 1 29 /08 /August /2011 10:56

Es gibt nichts Schöneres als ein Geschenk zu geben und zu bekommen.

Dieses Gefühl, jemandem etwas Besonderes zu schenken in besonderen Geschenkpapier und mit ganz besonderem Dekor, dieser Moment, wenn das Geschenk vom Empfänger geöffnet wird und er strahlt vor Glück und Überraschung. Nicht nur das Schenken, sondern die hiermit verbundene Botschaft (Liebe, Freundschaft, Trost usw.) und Anlässe (z. B. Geburstag, Erstkommunion, Konformation, Ostern, Wehnachten...) erfreut einen selbst und andere.

Ja, das können in den meisten Fällen nur persönliche Geschenke sein, weil diese etwas Besonders sind. Das ist dann ein Geschenk für Erinnerungen. Der Duden definiert "das Verlegenheitsgeschenk ist das Geschenk, das jemand nur ausgesucht hat, weil ihm nichts Besseres eingefallen ist oder er das Geeignete nicht gefunden hat." Meine Meinung ist, dass das Verlegenheitsgeschenk nicht die schenkende Person erfüllen kann und erst recht nicht den Empfänger.

Kitschfiguren, Krawatten, Wein, Gutscheine für Restaurantbesuche, Gutscheine für Kinobesuche, Gutscheinefür Wellness, Bonbons, Pralinen, Schlüsselanhänger usw, usw... Klein oder gross, das sind vielleicht Gaben in unserer schnellen vergänglichen Zeit, wann Pläne eines jeden Tags so erfüllen, dass man keine Zeit mehr zum Nachdenken über die ganz perzönlichen Geschenke hat. Jene, die zu den Wünschen und den Träumen des Empfängers passen. Oder ist es nur eine oberflächliche Aussage oder gar Oberflächlichkeit in sich. So denke ich, sollte denn auch der Titel sein: "Das Verlegenheitsgeschenk- nein, Danke". 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by weihnachten.over-blog.de
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Présentation

  • : Geschenke Weihnachten 2010
  • : Was kann ich zu Weihnachten verschenken? Ideen, Tipps und mehr ...
  • Kontakt

Recherche

Liens